Was ist die Schwarz-Gelbe-Hilfe?

Wir befinden uns in der Saison 2013/2014. Harte Zeiten sind für die Fankultur angebrochen. Im Dezember letzten Jahres verabschiedete der DFB ein Sicherheitspapier, welches die persönlichen Freiheiten und Grundrechte beim Fußball durch Verbote und Präventivmaßnahmen zusätzlich einschränkt. Die damit stattfindende Kriminalisierung des Fußballfans zum potentiellen Gewalttäter schreitet somit weiter voran. Vermehrte Personenkontrollen, Festnahmen und Anzeigen wegen vermeintlichen Straftaten sind die Folge. In diesen Zeiten muss sich auch die Fanszene der SG Dynamo Dresden zusammenfinden und organisieren, um diesem willkürlichen Treiben entgegenzutreten. Aus diesem Grund wurde die Schwarz-Gelbe Hilfe gegründet. Diese ist eine übergreifende Solidargemeinschaft zur Unterstützung von Fans der SG Dynamo Dresden, die Aufgrund von Ereignissen rund um die Spiele unserer SGD Probleme mit der Justiz bekommen haben.
Des Weiteren organisieren und unterstützen wir Aktivitäten im Kampf gegen die repressiven Maßnahmen der staatlichen Behörden gegenüber Fußballfans und deren Fankultur!


Unsere Aufgaben und Ziele sind:

Prävention:

  • Aufklärung von Rechten und Pflichten gegenüber den Sicherheitsorganen und Verhaltensregeln
  • Öffentlichkeitsarbeit zu den Themen Repression, Polizeigewalt und Stadionverbote gegen Fußballfans

Betreuung:

  • Hilfe im Umgang und Beratung bei Problemen mit Verwaltungsbehörden, Polizei oder Justiz
  • Vermittlung von erfahrenen, mit der Fußballfanszene vertrauten Rechtsanwälten sowie finanzielle Unterstützung bei entsprechenden Notlagen

Nachbehandlung

  • Versachlichung der medialen Darstellungen und Berichterstattung über Fußballfans