Angeb­li­che Belei­di­gung: Straf­be­fehl eingestellt

19 Nov 2013 | Abgeschlossene Verfahren

Nach dem Heim­spiel unse­rer SGD gegen Her­tha BSC Ber­lin in die­sem Jahr kommt es auf dem Heim­weg zu einer Per­so­na­li­en­fest­stel­lung des Dyna­mo­fans Uli*, da ein Poli­zei­be­am­ter eine Belei­di­gung gegen sich gehört haben will. Nach eini­ger Zeit flat­terte bei ihm ein Straf­be­fehl über 500€ wegen eben die­ser ver­meint­li­chen Belei­di­gung ins Haus. Uli nahm die­sen nicht so ein­fach hin, son­dern kon­tak­tierte die Schwarz-Gelbe Hilfe, wel­che ihm einen Anwalt ver­mit­telte. Die­ser konnte eine Ein­stel­lung des gesam­ten Ver­fah­rens bewir­ken. Es hat sich also wie­der ein­mal gezeigt, dass man einen Straf­be­fehl nicht unter jeden Umstand akzep­tie­ren sollte und es sich oft­mals lohnt, einen Anwalt hin­zu­zu­zie­hen. Uli hatte zwar Anwalts­kos­ten, die aber um die Hälfte nied­ri­ger waren, als der eigent­li­che Strafbefehl.

*Namen von der SGH geändert

Mehr Artikel

Aus­wärts beim SV Darm­stadt — Daten­ma­xi­mie­rung am Böllenfalltor
Aus­wärts beim SV Darm­stadt — Daten­ma­xi­mie­rung am Böllenfalltor

Aus­wärts beim SV Darm­stadt — Daten­ma­xi­mie­rung am Böllenfalltor

Das Auswärtsspiel beim SV Darmstadt 98 wirft mit der Vorverkaufsinformation der SG Dynamo Dresden seine Schatten voraus. Das vierte Saisonspiel in der Fremde bedeutet auch gleichzeitig wieder eine neue Liste an, teils absurden Bestimmungen für alle Auswärtsfahrer....