Chat­kon­trolle stop­pen – Jetzt wird es ernst!

12 Sep 2023 | Allgemein

Über die von der EU-Kommission geplante Ein­füh­rung einer Chat­kon­trolle wurde in den letzten
Mona­ten bereits viel dis­ku­tiert. Um es noch ein­mal kurz zusammenzufassen:

Die EU-Kommission plant zur Ver­hü­tung und Bekämp­fung sexu­el­len Miss­brauchs von Kin­dern im
Inter­net eine anlass­lose Über­wa­chung der gesam­ten Kom­mu­ni­ka­tion aller Men­schen in der
Euro­päi­schen Union. Die Kom­mu­ni­ka­ti­ons­da­ten sol­len mit Hilfe von KI aus­ge­wer­tet und
ent­spre­chen­des Mate­rial her­aus­ge­fil­tert wer­den. Selbst ver­schlüs­selte Nach­rich­ten sol­len bereits vor
der Ver­schlüs­se­lung auf den Gerä­ten gescannt wer­den. Die Ver­schlüs­se­lung wäre somit nichts mehr
wert.

Soll­ten diese Pläne umge­setzt wer­den, wäre dies das Ende des digi­ta­len Brief­ge­heim­nis­ses. Die
anlass­lose Mas­sen­über­wa­chung der gesam­ten Kom­mu­ni­ka­tion in der EU, ver­bun­den mit einer auf KI
basier­ten Aus­wer­tung, ist durch kei­nen Grund zu recht­fer­ti­gen. Weder recht­lich, noch poli­tisch oder
mora­lisch. Es braucht nicht viel Fan­ta­sie, um zu wis­sen, dass ein­mal ein­ge­führt die Aus­wer­tung der
Kom­mu­ni­ka­tion erwei­tert und auch gegen unlieb­same Grup­pen der Ermitt­lungs­be­hör­den, wie z. B.
Fuß­ball­fans gerich­tet wird.

Am 28. Sep­tem­ber soll es nun die finale Abstim­mung der EU-Mitgliedsstaaten im EU-Rat geben. Das
Euro­pa­par­la­ment wird seine Posi­tion noch im Okto­ber festlegen.

Daher ist es jetzt noch ein­mal wich­tig, sehr deut­lich zu machen: Die Chat­kon­trolle darf nicht eingeführt
wer­den. Zahl­rei­che renom­mierte Orga­ni­sa­tio­nen und Ver­ei­ni­gun­gen war­nen vor die­sen Plä­nen. Die
Bun­des­re­gie­rung muss im EU-Rat mit NEIN stim­men und ihren gesam­ten Ein­fluss gegen­über anderen
Mit­glieds­staa­ten aus­üben, damit der Ver­ord­nungs­ent­wurf scheitert.

Um das sicher­zu­stel­len, muss in den nächs­ten Tagen die Gefahr der Chat­kon­trolle über­all, wo es nur
geht,angesprochen wer­den: Sprecht mit Bekann­ten dar­über, schreibt Eure Bun­des­tags­ab­ge­ord­nete an,
teilt ent­spre­chende Inhalte in (Sozia­len) Medien. Der Druck kann nicht groß genug sein, damit sich noch
etwas in die rich­tige Rich­tung bewegt!

Wei­tere Infor­ma­tio­nen gibt es unter: www.chat-kontrolle.eu

Dach­ver­band der Fan­hil­fen e. V.

Mehr Artikel

Ein­träge in der Datei “Gewalt­tä­ter Sport” gehen nur lang­sam zurück – Bun­des­re­gie­rung muss ihre Ver­spre­chen einlösen
Ein­träge in der Datei “Gewalt­tä­ter Sport” gehen nur lang­sam zurück – Bun­des­re­gie­rung muss ihre Ver­spre­chen einlösen

Ein­träge in der Datei “Gewalt­tä­ter Sport” gehen nur lang­sam zurück – Bun­des­re­gie­rung muss ihre Ver­spre­chen einlösen

Die umstrittene Datei “Gewalttäter Sport” war vor kurzem mal wieder Thema im Bundestag. Die Bundesregierung verschleppt die versprochene Reform dieser vielfach kritisierten Datei weiter. Der Dachverband der Fanhilfen fordert die endgültige Abschaffung der Datei....