Ein­lass zum K‑Block — Kein Fuß­breit den Polizisten!

8 Aug 2023 | Allgemein

Zum ers­ten Heim­spiel der Sai­son 2023/24 unse­rer SG Dynamo Dres­den gegen Armi­nia Bie­le­feld wurde im Bereich des K‑Blocks erneut eine ima­gi­näre Linie deut­lich über­schrit­ten. Seit nun­mehr über einer Sai­son ste­hen säch­si­sche Poli­zei­kräfte im Zugangs­be­reich des K‑Blocks, zei­gen ein­schüch­ternde Prä­senz und sol­len unter dem Deck­man­tel der bun­des­wei­ten Sta­di­on­ver­bote Kon­trol­len durch­füh­ren. Die Schwarz-Gelbe Hilfe — Fan­hilfe der SG Dynamo Dres­den ver­ur­teilt die­ses Vor­ge­hen erneut auf das Aller­schärfste und erneu­ert die For­derung nach einem voll­stän­di­gen Rück­zug der Poli­zei aus die­sem Bereich des Stadions.

Mit Beginn der letz­ten Sai­son 2022/23 star­tete die Poli­zei diese, für viele Dyna­mo­fans, pro­vo­kante Maß­nahme. Pünkt­lich zum Ein­lass der schwarz-gelben Fans stan­den die Poli­zis­ten, nur wenige Meter von den Zugangs­kon­trol­len des Blocks, wie­der vor dem Zaun. “Konnte man im Ver­lauf der letz­ten Sai­son eine gewisse Ver­la­ge­rung und Pas­si­vi­tät der Poli­zei hin­ter den Trenn­zaun zwi­schen Medi­en­be­reich und K‑Block beob­ach­ten, ging man zum ers­ten Spiel­tag der neuen Sai­son wie­der in die Vol­len.” beschreibt Danny Graup­ner — Vor­stand der Schwarz-Gelben Hilfe die aktu­elle Situation.

Dass der Ein­satz der Poli­zei im K‑Block eine bahn­bre­chende Wende im Kampf gegen ver­meint­li­che Sta­di­on­ver­bots­bre­cher ist, zei­gen die Resul­tate der letz­ten Sai­son. Wir, die Schwarz-Gelbe Hilfe, stell­ten jedig­lich eine ein­stel­lige Anzahl von Kon­trol­len zu den Liga­spie­len fest. Des Wei­te­ren gab es wohl nur einen ein­zi­gen “posi­ti­ven” Tref­fer auf ein Sta­di­on­ver­bot bei die­sen Iden­ti­fi­ka­ti­ons­maß­nah­men. “Dies ist wahr­lich eine, für die Säch­si­sche Poli­zei, ernüch­ternde Bilanz. Wur­den doch die nicht­vor­han­de­nen Kon­trol­len von Sta­di­on­ver­bo­ten immer als Argu­ment sei­tens des Innen­mi­nis­te­ri­ums für mehr Poli­zei­prä­senz seit den Vor­fäl­len gegen Türk­gücü her­an­ge­zo­gen. Ein Pro­blem, das schein­bar nicht das Papier wert war, auf dem es geschrie­ben steht!” so Graup­ner weiter.

Die Schwarz-Gelbe Hilfe for­dert daher erneut den voll­stän­di­gen Abzug der Poli­zei­kräfte aus dem Bereich des K‑Blocks wäh­rend des Spiel­ta­ges und appel­liert daher neben der Ein­satz­lei­tung der Poli­zei Sach­sen auch an die Ver­eins­ver­ant­wort­li­chen der SG Dynamo Dres­den, diese Ein­satz­lage am Ein­gang des K‑Blocks, dem Her­zen der Anhän­ger­schaft unsere Sport­ge­mein­schaft, nun end­gül­tig zu beenden!

“Die­ses poli­zei­li­che Vor­ge­hen wird im nächs­ten Tur­nus­tref­fen der SGD mit auf der Agenda ste­hen, denn aktu­ell steht ein Groß­teil der Fans der SG Dynamo Dres­den wei­ter­hin am Ein­gang zum K‑Block bei jedem Heim­spiel unter Gene­ral­ver­dacht der Poli­zei. Soll das also die vom Januar 2023 aus­ge­spro­chene aus­ge­streckte Hand an die Fans sei­tens des Innen­mi­nis­ters Schus­ters sein?” resü­miert fra­gend der SGH-Vorstand.

Eure Schwarz-Gelbe Hilfe

Mehr Artikel

Ein­träge in der Datei “Gewalt­tä­ter Sport” gehen nur lang­sam zurück – Bun­des­re­gie­rung muss ihre Ver­spre­chen einlösen
Ein­träge in der Datei “Gewalt­tä­ter Sport” gehen nur lang­sam zurück – Bun­des­re­gie­rung muss ihre Ver­spre­chen einlösen

Ein­träge in der Datei “Gewalt­tä­ter Sport” gehen nur lang­sam zurück – Bun­des­re­gie­rung muss ihre Ver­spre­chen einlösen

Die umstrittene Datei “Gewalttäter Sport” war vor kurzem mal wieder Thema im Bundestag. Die Bundesregierung verschleppt die versprochene Reform dieser vielfach kritisierten Datei weiter. Der Dachverband der Fanhilfen fordert die endgültige Abschaffung der Datei....